You are currently viewing 8. Wenn Freundschaft Leiden schafft.

8. Wenn Freundschaft Leiden schafft.

Verdeckter Narzissmus in Frauenfreundschaften: Ein Blick hinter die Fassade.

Freundschaften sind von großer Bedeutung für unser Wohlbefinden und unsere emotionale Entwicklung. Sie bieten uns Unterstützung, Zuneigung und eine Plattform zum Austausch. Doch was passiert, wenn eine Freundschaft von verdecktem Narzissmus geprägt ist?

Insbesondere in Frauenfreundschaften kann dieser Aspekt oft übersehen werden, da er subtiler und weniger offensichtlich ist. In diesem Blogartikel wollen wir genauer betrachten, was verdeckter Narzissmus in Frauenfreundschaften bedeutet und welche Auswirkungen er haben kann.

Was ist verdeckter Narzissmus? Der Narzissmus ist eine Persönlichkeitsstörung, bei der eine übermäßige Selbstliebe und ein starker Bedarf nach Bewunderung im Vordergrund stehen. Verdeckter Narzissmus ist jedoch weniger offensichtlich als der klassische, grandiose Narzissmus. Menschen mit verdecktem Narzissmus zeigen oft ein geringes Selbstwertgefühl und verbergen ihre Bedürfnisse nach Bewunderung und Aufmerksamkeit hinter einem scheinbar selbstlosen Verhalten.

Anzeichen von verdecktem Narzissmus in Frauenfreundschaften:

  1. Konstantes Bedürfnis nach Bestätigung: Eine Freundin, die verdeckten Narzissmus zeigt, benötigt ständige Bestätigung und Aufmerksamkeit von anderen. Sie erwartet, dass ihre Freundinnen immer für sie da sind und ihre Bedürfnisse an erste Stelle setzen, während sie selbst nur wenig Rücksicht auf die Bedürfnisse anderer nimmt.
  • Empfindlichkeit gegenüber Kritik: Personen mit verdecktem Narzissmus reagieren oft übermäßig empfindlich auf Kritik. Selbst kleine Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge werden als persönlicher Angriff wahrgenommen und können zu starken emotionalen Reaktionen führen. Dadurch entsteht ein Ungleichgewicht in der Freundschaft, da die Freundin mit verdecktem Narzissmus selten bereit ist, selbst konstruktive Kritik anzunehmen.
  • Ausnutzung der Großzügigkeit anderer: Verdeckt narzisstische Frauen neigen dazu, die Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft ihrer Freundinnen auszunutzen. Sie fordern ständig Unterstützung ein, sind jedoch selten bereit, selbst Hilfe anzubieten oder sich für das Wohl anderer einzusetzen. Die Freundschaft wird somit zu einem einseitigen Geben und Nehmen.
  • Manipulation und Kontrolle: Verdeckt narzisstische Frauen können subtile Manipulations- und Kontrolltaktiken anwenden, um ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu befriedigen. Sie könnten ihre Freundinnen dazu bringen, ständig ihre Pläne und Vorlieben zu priorisieren und könne sich beleidigt oder verärgert zeigen, wenn sie nicht im Mittelpunkt stehen.
  • Neid und Konkurrenzdenken: Verdeckt narzisstische Frauen können häufig von Neid und einem starken Konkurrenzdenken geprägt sein. Sie setzen ihre Freundinnen bewusst herab, um sich selbst besser darzustellen und ihre Überlegenheit zu betonen.
  • Fehlende Empathie: Eine auffällige Eigenschaft des verdeckten Narzissmus ist das mangelnde Einfühlungsvermögen. Diese Frauen können Schwierigkeiten haben, sich in die <Gefühle und Bedürfnisse anderer hineinzuversetzen und reagieren oft distanziert oder abweisend, wenn es um die Probleme der Freundinnen geht.

Verdeckter Narzissmus kann langfristig negative Auswirkungen auf Frauenfreundschaften haben. Die nicht-narzisstische Freundin fühlt sich oft ausgenutzt, nicht wertgeschätzt und emotional erschöpft. Die Freundschaft wird zu einer Quelle von Stress und Unzufriedenheit und nicht zu einem positiven und unterstützenden Umfeld. Zudem kann der ständige Fokus auf die narzisstischen Bedürfnisse die eigene Selbstachtung und das Selbstwertgefühl beeinträchtigen.

Der Umgang mit narzisstischen Freundinnen ist häufig eine Herausforderung, da sie oft wenig Empathie zeigen und ihre eigenen Bedürfnisse in den Vordergrund stellen.

Hier sind einige Tipps, die dir helfen können, damit umzugehen:

  1. Setze gesunde Grenzen: Es ist wichtig, klare Grenzen zu setzen und deine eigenen Bedürfnisse zu respektieren. Lasse nicht zu, dass die narzisstische Freundin dich ausnutzt oder ständig in den Mittelpunkt stellt. Sei bereit, „Nein“ zu sagen, wenn du dich unwohl fühlst oder deine eigenen Grenzen überschritten werden.
  • Bewahre deine Unabhängigkeit: Narzisstische Freundinnen neigen dazu, dich von anderen Menschen und Aktivitäten abzulenken, indem sie deine Zeit und Aufmerksamkeit monopolisieren. Sorge dafür, dass du weiterhin Zeit für dich selbst und deine eigenen Interessen hast. Pflege auch andere Beziehungen und halte dein soziales Netzwerk intakt.
  • Sei dir bewusst über ihre Manipulationstaktiken: Narzisstische Freundinnen können geschickt manipulieren, um ihre eigenen Ziele und Bedürfnisse zu erfüllen. Achte auf ihre Verhaltensweisen wie Schuldzuweisungen, emotionale Erpressung oder ständige Suche nach Bewunderung. Indem du diese Taktiken erkennst, kannst du besser darauf reagieren und dich dagegen schützen.
  • Suche Unterstützung bei anderen Freunden oder Fachleuten: Der Umgang mit einer narzisstischen Freundin kann emotional belastend sein. Suche dir Unterstützung bei anderen Freunden oder vertrauenswürdigen Personen, um darüber zu sprechen und Ratschläge zu erhalten. Bei Bedarf nimm professionelle Hilfe in Anspruch, um mit den Herausforderungen umzugehen.
  • Erwäge eine Distanzierung: Wenn die narzisstische Freundin konsequent deine Grenzen überschreitet, dich emotional belastet und sich nicht ändert, erwäge, dich von der Freundschaft zu distanzieren. Denke daran, dass es wichtig ist, dein eigenes Wohlbefinden zu priorisieren und toxische Beziehungen zu vermeiden.

Der Umgang mit narzisstischen Freundinnen erfordert Geduld, Selbstreflexion und den Schutz deiner eigenen Bedürfnisse. Es ist wichtig zu erkennen, dass du nicht verantwortlich bist für das Verhalten der anderen Person. Konzentriere dich auf deine eigene Gesundheit und Dein Wohlbefinden. Pflege positive Beziehungen und erkenne den Wert, den du als Freundin bringst.